Suche
  • Tatjana Radetzky

Was heißt eigentlich SWOT?




SWOT steht für:

S = Strengths (Stärken)

W = Weaknesses (Schwächen)

O = Opportunities (Chancen)

T = Threats (Risiken)


Die SWOT-Analyse sollte die Grundlage für eure Strategie- und Unternehmensplanung sein. Denn eine Strategieentwicklung sollte mit einer Analyse der Ausgangssituation beginnen, um die Ressourcen und Budgets richtig einzusetzen. So kann man Projekte richtig starten und die passenden Maßnahmen ergreifen.


Mit der SWOT-Analyse betrachtet man die Stärken und Schwächen des Unternehmens (Unternehmensanalyse oder interne Analyse ) und die Chancen und Risiken im Umfeld (Umfeldanalyse oder externe Analyse).


Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken werden in einer Tabelle dargestellt, die man auch SWOT Matrix nennt.


Habt ihr schonmal eine SWOT-Analyse gemacht?

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen